Inspirationen

Bewusst erschaffen, dankbar erleben, glücklich geniessen.                

——————————————————————————————————————
Nicht weil Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht.
Weil wir sie nicht wagen – bleiben sie unerreichbar.
——————————————————————————————————————
Sei was Du bist, und Du wirst das Schönste, was Du werden kannst.
——————————————————————————————————————

Sich selbst zu lieben ist der Beginn einer lebenslangen Romanze.
——————————————————————————————————————
Die Wellen des Lebens kannst Du nicht anhalten,
Du kannst aber lernen
auf ihnen zu reiten.
——————————————————————————————————————
Lerne als würdest Du ewig leben, lebe als würdest Du morgen sterben.
——————————————————————————————————————
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters…
Und wie Samen, der unter dem Schnee träumt, träumt Euer Herz vom Frühling.
Traut den Träumen, denn in ihnen ist das Tor zur Ewigkeit verborgen.
——————————————————————————————————————
Ist das Licht des Yoga einmal angezündet, verlischt es nie mehr.
Je intensiver Du übst, desto heller wird die Flamme leuchten.
——————————————————————————————————————
Bist Du Dir Deines Atems bewusst,
wird Dein Leben immer wie mehr ausgeglichen sein.
——————————————————————————————————————
Dir Deines Atems bewusst zu sein
„zwingt“ Dich sozusagen in den gegen-
wärtigen Augenblick.
Jedes Mal, wenn Du Dir Deines Atems bewusst wirst,

bist Du absolut präsent im Hier und Jetzt.
——————————————————————————————————————
Je mehr wir unsere Mitmenschen von innen sehen,
desto klarer und mitfühlender ist unsere Kommunikation.
——————————————————————————————————————
Achte gut auf diesen Tag, denn er ist das Leben – das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf liegt alle Wirklichkeit und Wahrheit des Daseins.
Die Wonne des Wachsens, die Grösse der Tat, die Herrlichkeit der Kraft.
Denn das Gestern ist nichts als ein Traum, und das Morgen nur eine Vision.
Das Heute jedoch – recht gelebt – macht jedes Gestern zu einem Traum voller Glück
und jedes Morgen zu einer Vision voller Hoffnung.
DARUM ACHTE GUT AUF DIESEN TAG!
——————————————————————————————————————
Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.
——————————————————————————————————————
Alles, was wir in geruhsamen Zeiten kultivieren,
sammeln wir als Stärke für Zeiten des Wandels.
——————————————————————————————————————
Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
——————————————————————————————————————
Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.
——————————————————————————————————————
Wer Yoga übt, entfernt das Unkraut, sodass der Garten wachsen kann.
——————————————————————————————————————
Ändere Deine Gedanken und Du wirst die Bedingungen, in denen Du lebst, ändern.
Da nur Du allein für Deine Gedanken verantwortlich bist,
so kannst nur Du allein sie ändern.
——————————————————————————————————————
Yoga, ein Ort, wo ich bei mir sein kann: nichts muss, nichts will, nichts wünsche.

Yoga ein Ort des Dürfens und der Schwerelosigkeit,
wo alles leicht und wie von selbst geschieht.
Wo ich nicht Macher/Macherin, sondern Zeuge/Zeugin bin.
Yoga ein Raum, wo ich frei atmen kann.
Kein Gestern, Heute, Morgen, nur ein JETZT.

Yoga ein Raum, wo ich zu Hause bin.
Erkannt, geliebt, geborgen.
Wo Vertrauen wächst und Zuversicht – wo Freude ist, Kraft und Licht. 

Eine Kraft, die wirkt unendlich sacht, und Widerstand zu Hingabe macht.
—————————————————————————————————————–
Deine Aufgabe liegt im Reduzieren.
Versuche jeden Tag Etwas zu entfernen, Etwas zu klären, zu vereinfachen.
Das Motto der Gesellschaft lautet „MEHR“ und die Verwirrung & Überlastung wächst.
Die Weisheit des Yoga lautet „WENIGER“ und Gelassenheit & Entspannung dürfen einkehren.
——————————————————————————————————————  

Comments are closed.